Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Wie immer im Geschäftsleben geht es nicht ohne rechtliche Regelung. Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen und Hinweise. Diese regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem Beherbergungsbetrieb und werden von Ihnen bei der Zimmerreservierung anerkannt.

 

1. Abschluss des Gastaufnahmevertrages:

Wird ein Zimmer bestellt, zugesagt oder kurzfristig bereitgestellt, so ist ein Gastaufnahmevertrag zustande gekommen. Mit der Reservierung wird ein Gastaufnahmevertrag geschlossen, welcher schriftlich, fernmündlich oder mündlich vorgenommen werden kann.

Bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluss wird dem Gast eine Vertragsbestätigung ausgehändigt. Weicht der Inhalt dieser Bestätigung vom Inhalt der Reservierung ab, so liegt ein neues Angebot vor, an das der Beherbergungsbetrieb für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist, Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Gast nicht ausdrücklich die Annahme ablehnt.

 2. Bezahlung:

Die Bezahlung erfolgt durch den Gast beim Beherbergungsbetrieb in der vertraglichen festgesetzten Höhe bei Anreise.

 3. Leistungen:

Der Umfang der vertraglichen Leistung ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung und den hierauf bezugnehmenden Angaben in der Vertragsbestätigung. Die hierin enthaltenen Angaben sind für den Beherbergungsbetrieb bindend. Der Beherbergungsbetrieb behält sich jedoch vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluss eine Änderung der Leistungen zu erklären, über die der Gast selbstverständlich informiert wird.

4. Rücktritt durch den Gast:

Der Gast kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim Beherbergungsbetrieb. Diese Rücktrittserklärung muss schriftlich beim Beherbergungsbetrieb vorliegen. Tritt der Gast vom Vertrag zurück oder wird die Leistung nicht in Anspruch genommen, so wird ein Leerbettengeld erhoben. Je nach Datum des Zuganges der Rücktrittserklärung werden nachfolgende Pauschalsätze berechnet (in Prozent des Leistungspreises)

5-2. Tag vor Anreise 50% ab 1. Tag vor Anreise 80%, Anreisetag/ Nichtanreise 100%

 5. Rücktritt und Kündigung durch den Beherbergungsbetrieb:

Der Beherbergungsbetrieb kann in folgenden Fällen vom Vertrag zurücktreten oder kündigen ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Gast die Vertragserfüllung ungeachtet einer Abmahnung des Beherbergungsbetriebes nachhaltig stört oder wenn er sich in einem solchen Maße vertragswidrig verhält, so dass die sofortige Aufhebung gerechtfertigt ist. Der Anspruch auf den Leistungspreis bleibt bestehen, abzüglich der ersparten Aufwendungen.

 6. Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände:

Wird die Erbringung der Leistung infolge nicht voraussehbarer höherer Gewalt (z.B. Streik, Aussperrungen, Epidemien, Natur- u. Verunreinigungskatastrophen usw.) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl vom Beherbergungsbetrieb als auch der Gast den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, sind die bereits erbrachten Leistungen zu entschädigen

7. Haftung:

Der Beherbergungsbetrieb haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für:

  • die gewissenhafte Vorbereitung

  • die Richtigkeit der Beschreibung der angegebenen Leistungen, sofern der Beherbergungsbetrieb nicht gem. Ziff.3 eine Änderung erklärt

  • die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen

 8. Gewährleistung:

Wird die Leistung nicht vertragsmäßig erbracht, so kann der Gast Abhilfe verlangen. Der Beherbergungsbetrieb kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt. Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen erbrachten Leistung, kann der Gast Preisminderung verlangen. Die Preisminderung tritt nicht ein, soweit es der. Gast unterlässt, den Mangel sofort anzuzeigen.

 9. Mitwirkungspflicht:

Der Gast ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

 10. Datenschutz:

Alle Daten, die Sie uns übermittelt haben, werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Wir stellen Ihre Daten grundsätzlich nicht anderen zur Nutzung zur Verfügung.

 

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.